Geeplus Bistabiler Drehmagnet, bistabiler Rotationsmagnet, bistabiler Schaltaktuator, Drehaktuator, Drehaktor

Mit dem neuen bistabilen Drehmagnet BRS6045G setzt Geeplus die neue Benchmark für diese Art von Rotationsaktuatoren bezüglich Drehmoment, Performance und Energie-Effizienz. Bistabile Drehmagnete werden mit einem kurzem Schaltimpuls von einer Endlage in die andere geschaltet; zum Halten der Position brauchen Sie keine Spannung; auf diese Weise arbeiten diese Magnete sehr sparsam bezüglich der elektrischen Energie, was eine geringe Eigenerwärmung als positiven Nebeneffekt hat. Damit eignen die bistabilen Drehmagnete von Geeplus besonders für Anwendungen, die entweder ein hohes Drehmoment zum Schalten benötigen oder wenig Wärmeabstrahlung vertragen.

 

Mit mehr als 0,4Nm Drehmoment bei 90°Drehwinkel bzw. mehr als 0,6Nm bei 60° Schaltwinkel eröffnet die neue Baugröße bei den bistabilen Drehmagneten neue Anwendungsbereiche im Bereich Papierhandling, Postsortierung, Schaltweichen für Verteilaufgaben oder Selektionsprozesse, Shutter und Filter.

 

Der BRS6045G ist mit guten Kugellagern ausgestattet, so dass eine lange Lieferzeit garantiert ist. Mit 60mm Durchmesser und einer Länge von 70mm (45mm ohne Welle) ist der BRS6045G aktuell der größte bistabile Drehmagnet von Geeplus. Das Design ist aber prinzipiell skalierbar, so dass auf Kundenwunsch auch größere Baugrößen machbar sind.  

 

Damit reichen die Baugrößen bei den bistabilen Drehmagneten aktuell von gerade 7mm Durchmesser bis 60mm Durchmesser. Die kleinen Baugrößen finden Ihre Anwendungen in Infrarot- und Überwachungskameras, medizinischen und wissenschaftlichen Geräten, Lasergeräten, Lichtwellenverteilern, etc., und können auch in kleinen Anzeigeeinheiten und anderen Anwendungen eingesetzt werden.

 

Pressemitteilung 02/2019

BLDC-Motor, EC-Motor, Low-Cost-Servomotor, Spindelaktatuator

Immer mehr Schrittmotor-Anwendungen werden mittlerweile mit BLDC-Motoren gelöst, weil neue Ansteuerungsmöglichkeiten wie der sensorlose Betrieb den Einsatz dieser Technologie mittlerweile auch in bei größeren Stückzahlen erlauben. Geeplus bietet deshalb Motoren in den Baugrößen Nema 17 (42mm Flansch) und Nema 23 (57mm Flansch) an, die eine direkten mechanischen Ersatz der bisherigen Schrittmotoren in bestehenden Maschinendesigns erlauben.

 

In einigen Komponenten können gleiche Teile wie bei den Schrittmotoren verwendet werden, wodurch die Kostenvorteile der hohen Stückzahlen bei den Schrittmotoren zum Teil auf die BLDC-Motoren übertragen werden können. Neben der mechanischen Kompatibilität bringen die neuen BLDC-Motoren von Geeplus aber vor allem die prinzipiellen Vorteile der BLDC-Technologie mit: höhere Geschwindigkeit, höheres Beschleunigungs- und Bremsmoment, geringere Temperaturerhöhung und deutlich weniger Geräuschentwicklung. All diese Vorteile kommen in sensiblen Anwendungsgebieten wie der Medizintechnik zum Tragen. Weitere Applikationsmöglichkeiten finden sie in der Robotik, in der Fördertechnik.

 

Standardmäßig kommen die BLDC-Motoren von Geeplus mit Hall-Effektsensoren, die ein einfaches Kommutierungssetup ermöglichen; durch den Einsatz alternativer Geber wie Encoder oder Resolver können die BLDC-Motoren von Geeplus auch als Low-Cost-Servo-Motoren in Positionieranwendungen eingesetzt werden.

 

Optional können die BLDC-Motoren von Geeplus auch als Spindelaktuator ausgeführt werden; dabei gibt es zwei prinzipielle Konfigurationsmöglichkeiten: entweder wird die Welle des Motors direkt als Spindel ausgeführt, oder die Welle des Motors wird über einen Zahnriemen mit einer seitlich versetzten Spindel gekoppelt. Je nach Anwendung kann die eine oder andere Konfiguration von Vorteil sein. Die hohe Fleibiltät in diesem Bereich eröffnet eine breite Applikationsmöglichkeit für die BLDC-Motoren von Geeplus.

 

Pressemitteilung 01/2019

GEEPLUS Voice-Coil-Aktuator für Beatmungsgeräte

– Bei Anwendungen in der Medizintechnik, speziell in der Beatmungstechnik, ist die Zuverlässigkeit der Aktuatoren das entscheidende Kriterium – ein Ausfall des Aktuators könnte für den Patienten lebensgefährlich sein. Deshalb optimiert die englische Firma Geeplus, die als Marktführer für Ventilaktuatoren in Beatmungsgeräten gilt, immer wieder die technologischen Aspekte und investiert in die entsprechenden kritischen Fertigungs- und Prüfprozesse.

 

Voice-Coil-Aktuatoren oder auch Tauchspulenaktuatoren arbeiten nach dem Lorentz-Kraft-Prinzip und sind dadurch bidirektional aktiv ansteuerbar. Ihre extrem geringe Hysterese bei der Kraftentwicklung, ihre gute Steuerbarkeit und Dynamik machen Voice-Coil-Aktuatoren von Haus aus zum technologisch idealen Antrieb als Ventilaktuator, z.B. in Beatmungsgeräten oder in Analysegeräten.

 

Geeplus hat schon seit einigen Jahren die Erhöhung der Zuverlässigkeit der Voice-Coil-Aktuatoren ins Zentrum der eigenen Entwicklungsarbeit gestellt, um die Anforderungen in der Medizintechnik bestmöglich erfüllen zu können. Als erstes Ergebnis wurde die Flex-Circuit-Technologie eingeführt, d.h. die zuverlässige elektrische Anbindung der Spule an die Außenwelt, die sich bereits in vielen Anwendungen bewährt hat. Für die Baugröße VM38 wurde erstmals ein neuer Kugellagerring entwickelt, mit dem die Welle praktisch reibungsfrei bewegt werden kann. Mit dieser neuen Linearführung werden beste Laufeigenschaften erreicht. Gleichzeitig erhöht sich damit die Lebensdauer, die von Geeplus im gesamten Aktuator auf mehr als 100 Millionen Zyklen getestet wurde.

Pressemitteilung 05/2018