LINEAR SPINDELAKTUATOREN AUF SCHRITTMOTOR-BASIS

Spindelaktuatoren auf Schrittmotorbasis sind eine kostengünstige Lösung für einfache Stellaufgaben mit vergleichsweise kleinen Kräften. Wir bieten solche Linearaktuatoren sowohl auf Basis von sogenannten Dosenmotoren wie auch auf Basis von Hybrid-Schrittmotoren im Nema Standard (DSM4234LN Serie). Beide Varianten der Schritmotor-Spindelaktoren werden mit oder ohne Verdrehsicherung bei einer vorne angebauten Spindel und auch mit einer durch den Motor durchgehenden Spindel angeboten.

Linear Schrittmotor-Spindelaktuatoren PFCL auf Basis von Dosenmotoren

Die linearen Schrittmotor-Spindelaktuatoren der PFCL-Serie von Nippon Pulse (NPM) beruhen auf den Dosen-Schritt-Motoren der PF/PFC Serie der Baugrößen 25 und 35 und bieten einen Linearhub von bis zu 60mm als Standard. Als Spindelsteigung können 0,48mm, 0,96mm oder 1,2mm gewählt werden. Mit Schrittwinkeln von 7,5 ° oder 15 ° ergeben sich entsprechend Vollschritte von 0,01mm, 0,02mm, 0,025mm, 0,04mm oder 0,05mm. In der Baugröße PFCL25 ist auch ein Schrittmotor-Spindellinearaktuator mit bereits integrierter Verdrehsicherung mit bis zu 19mm Hub verfügbar. Diverse uni- oder bipolare Wicklungen für unterschiedliche Spannungen und verschiedene Magnetmaterialien machen die Auswahl flexibel für unterschiedlichste Anwendungen. Auf Anfrage können auch weitere kundenspezifische Anforderungen erfüllt werden. Die PFCL Spindel-Linearaktoren auf Basis von Schrittmotoren bieten ein gutes Verhältnis von Kosten und Performance bei hervorragender Qualität und eignen sich gut für den Einsatz in Massenanwendungen in medizinischen Geräten, sowie Druckern, Faxgeräten, aber auch Analysegeräten und Industrieanlagen.

Schrittmotorspindelaktuatoren DSMH-L

Die Hybrid-Schrittmotoren der DSMH Serie im Nema-Standard können von Geeplus jetzt auch als Schrittmotor-Linearaktuatoren geliefert werden. Dazu wird die Motorwelle als Trapezgewindespindel ausgeführt. Prinzipiell können alle Hybrid-Schrittmotoren der DSMH Serie entsprechend modifiziert werden und bei der Wahl der Hublänge und der Spindelsteigung besteht Flexibilität. Optional ist auch eine Verdrehsicherung möglich.