STEUERUNGEN

Actronic besteht aus zwei Teilen - dem Aktuator und der Ansteuerungselektronik. Die Motioncontroller oder Verstärker sind das elektronische Bindeglied zwischen dem Aktuator und der übergeordneten Maschinensteuerung und sind damit ein zentrales Element der eigentlichen Bewegungsaufgabe. Die Motioncontroller müssen gut auf den Aktuator und die Aufgabe abgestimmt sein, denn sie haben entscheidenden Einfluss auf die Performance und letztlich auch die Kosten einer Antriebslösung.

 

Moderne Motorregler sind heute digital ausgeführt und bieten genügend Intelligenz um die motionlastigen Aufgaben für die eigene Achse wie z.B. Motorkommutierung, Pfadberechnung für die Positionierung oder auch die achsspezifische Ablaufsteuerung (vorprogrammierte Bewegungsblöcke, Fahraufträge) selbständig abzuarbeiten und damit die übergeordnete Steuerung zu entlasten. Für diese dezentrale Steuerungsarchitektur kommunizieren die Verstärker mit der übergeordneten Steuerung in der Regel über Bussysteme wie CANopen, Profibus, Profinet, EtherCAT etc.. Aber auch analoge Sollwerte für Strom-, Geschwindigkeits- oder auch Positionsregelung sind möglich.

 

Wir bieten folgende Motioncontroller-Varianten an:

Zu den Antriebsreglern bieten wir auch das entsprechende Zubehör wie Netzfilter, Bremswiderstände, Kabel, Motordrosseln, Netzdrosseln, Kondensatormodule etc. an. Für die CAN-Schnittstelle liefern wir diverse CAN-Interface-Produkte, die auch in Anwendungen verwendet werden, die mit Motion Control nichts zu tun haben (Medizintechnik, Diagnose und Datenspeicherung in Fördersystemen und der automobilen Fertigung etc.):

digitaler Servocontroller Xenus für 230Vac, Servoregler für BLDC-Motoren, Servoverstärker mit EhterCAT oder CANopen
digitaler Servocontroller für DC Einspeisung 12Vdc-24Vdc-48Vdc, Servoregler für Kleinspannung, Servoverstärker mit EhterCAT oder CANopen
digitaler Servocontroller, Servoregler, Servoverstärker mit EhterCAT, Profinet oder CANopen