Mit KOLLMORGEN Servmotoren AKM2G geht jetzt noch mehr

Kollmorgen Servomotor AKM2G
Kollmorgen Servomotor AKM2G

„Kleiner mit mehr Leistung. Das ist eine sehr gute Kombination, mit der wir Maschinen besser und flexibler ausrüsten können“, freut sich der Geschäftsführer der Actronic-Solutions GmbH Volker Löffler angesichts einer Neuentwicklung des Antriebstechnik-Partners Kollmorgen. Welche Möglichkeiten sich mit der zweiten Servomotorengeneration AKM2G für Actronic-Solutions gerade im Bereich der Maschinen-Performance bieten, darüber hat sich Actronic-Solutions direkt beim Hersteller informiert.

Die zweite Generation der Synchronservomotoren vom Typ AKM2G liefert vor allem durch die optimierte Wicklungstechnik des Stators eine bis zu 30 Prozent höhere Leistungsdichte. Kollmorgen ist es gelungen, die Wicklungsverluste spürbar zu senken, was auf direktem Weg das bis dato schon sehr gute Drehmoment-Drehzahl-Verhältnis der bestehenden AKM-Servomotoren weiter verbessert. 

Ein weiterer Pluspunkt der neuen Servomotorengeneration: Die Reduzierung des Motorrastmoments verbessert die Laufruhe und erhöht spürbar die Regelungsgenauigkeit. „Wir bieten unseren Partnern mit der zweiten Motorengeneration AKM2G mehr Leistung bei gleichem Bauvolumen“, freut sich Jan Treede, Gastgeber und Geschäftsführer von Kollmorgen Europe.

Die Vorteile der neuen AKM2G Motorgeneration sind kompaktere und dynamischere Maschinen durch kleinere und leistungsstärkere Motoren; Verringerung des Energiebedarfs der Maschinen durch eine höhere Energieeffizienz der Servomotoren. Dabei hat Kollmorgen nicht vergessen, die Erfolgsfaktoren der bisherigen AKM-Servomotoren beizubehalten: höchste Flexibilität bei der Auswahl von Gebern und thermischen Sensoren, Flansch- und Wellenkonfiguration, Steckern, Wellendichtringen und Wicklungsvarianten. Und – last but not least – die Kollmorgen Co-Engineering-Fähigkeit: die schon enorme Flexibilität durch die Kombination verschiedener Katalog-Optionen ist nicht das Ende der Möglichkeiten; Kollmorgen ist fähig und bereit, durch Modifikationen zusätzliche Optionen zu schaffen und damit die AKM2G-Servomotoren noch exakter auf die Kunden-Anforderungen abzustimmen.

Pressemitteilung 04/2018

Zurück