SCHLINGFEDERKUPPLUNGEN (EC)

Schlingfederkupplungen bzw. Federbandkupplungen finden ihre meisten Anwendungen in Applikationen, in denen mehrere Achsen über einen Hauptantrieb zu- und abgeschaltet werden können und dabei dynamisch beschleunigt oder abgebremst werden müssen. Durch Übersetzungen können auch Drehzahlen realisiert werden, die von der des Hauptantriebs abweichen. Ein typisches Beispiel sind Papiertransportsysteme in Druckern, Kopierern oder Geldsortieranlagen.

Zur Anschaltung ist nur eine geringe Leistung von wenigen Watt notwendig. Die Versorgung erfolgt über eine Gleichspannungsquelle. Standardmäßig werden die Kupplungen mit Buchsen zum Anschluss von AMP- bzw. Molex-Steckern ausgeliefert. Sonderlösungen sind möglich

Die besonderen Eigenschaften der Schlingfederkupplungen sind:

  • hoch dynamisch
  • eine Betriebsrichtung
  • Gleichlauf zwischen Achsen
  • Drehmomente bis 8,5Nm
  • Standardwicklungen für 12Vdc oder 24Vdc
  • geringes Bauvolumen
  • keine Justierung erforderlich
Modell Drehmoment
Nm
Wellendurchmesser
mm
Ø x H
mm
EC15 1,7 6 30,1 x 23
EC20 2,2 6 / 8 33,3 x 23
EC25 2,8 6 / 8 30,1 x 23
EC30XP 3,4 6 / 8 33,3 x 23
EC75 8,5 10, 12, 15 44,5 x 33,3